Klimaschutz

CO2-Speicherung durch Holznutzung

Mit nachwachsenden Rohstoffen schützen wir unser Klima

Holzprodukte haben eine hervorragende Ökobilanz. So beträgt der Energieverbrauch für Ernte und Bereitstellung von Waldholz nur einen Bruchteil der im Holz selbst gespeicherten Energie.

Für den Transport des Holzrohstoffs nutzen wir stets die ökonomisch und ökologisch sinnvollsten Verkehrsmittel. Holz aus weiter entfernten Gebieten transportieren wir mit den umweltfreundlichen Verkehrsmitteln Bahn und Schiff.

Mercer Holz  hat in die Entwicklung von 200 neuen Bahnwaggons investiert. In Kombination mit hochmodernen Loks transportieren diese neuen Holzwaggons bis zu 30 Prozent mehr Holz als konventionelle Waggons.


Die Fahrzeuge unserer LKW-Flotte sind maximal fünf Jahre alt und sind nach der Abgasnorm Euro 5 und Euro 6 klassifiziert. Wir investieren kontinuierlich in den modernsten Leichtmetallbau, um Leergewicht und Spritverbrauch zu minimieren und die Kapazität zu maximieren. Unsere Fahrzeuge sind mit neuer Technik und Waldnavigation ausgerüstet, um Kraftstoff einzusparen. Um Gewichtsüberschreitungen zu verhindern, sind alle Fahrzeuge mit einer elektronischen Waage ausgestattet.

Der Erfolg ist messbar: 2014 betrug der CO2-Ausstoß im Rahmen unserer Holztransporte 8,5 Kilogramm pro Kubikmeter Holz, das sind 10 Prozent weniger als 2013.